Login
 
 
  Login
 
 
Marken Sortiment
alphason alphason
alphason
biolite biolite
biolite
Outdoor
elgato eve elgato eve
elgato eve
Smart Home
lifestraw lifestraw
lifestraw
Outdoor
Warenkorb
Abnahmeverpflichtung
übernehmen
    Importieren
Datei laden
Artikel: 0
Total CHF: 0.00

Wir freuen uns das Team Bern ISP als BotschafterInnen von Parrot Zik vorzustellen.

Interview mit Stefanie Berset, vom Juniorenteam ISP – ein aufstrebendes Curlingteam aus Bern

Die 17-jährige Curlerin Stefanie Berset ist im 2. Ausbildungsjahr zur Kauffrau bei Coop. Sie wohnt in Bern und startete 2010 im Alter von 13 Jahren mit Curling. Beide Elternteile spielen auch Curling. Sie und ihre Teamkolleginnen Sophia Piccinni, Joëlle Lutz, Jana Stritt und Anouk von Allmen durften  in der letzten Saison ein internationales Juniorenturnier in Pinerolo (Italien) spielen und erreichten dort den 3. Platz!

Wie und wann bist du zum Curlingsport gekommen?

Zum Curling bin ich durch meine Eltern (vor allem meinen Vater) gekommen.

Wie oft trainierst du pro Woche und was sind die Hauptinhalte?

Wir trainieren 3x in der Woche (plus Turniere am Wochenende). Technik, Taktik und diverse Spielsituationen werden im Training geübt.

Wie sieht dein Training im Sommer aus?

Im Sommer halte ich meine Kondition durch regelmässiges Joggen auf Trab und stärke meinen Körper mit Kraftübungen.

Was sind eure Ziele?

Unser Ziel ist der Juniorenweltmeistertitel. Damit wir dieses Ziel erreichen können,  müssen wir  auch Schweizermeisterinnen werden.  2017 möchten wir soweit sein.

Inwiefern unterstützen dich deine Eltern und deine Freunde bei der Ausübung des Sports?

Meine Eltern unterstützen mich in jeder Hinsicht, finanziell und auch mental. Sie sind immer für mich da, fahren mich mit dem Auto, wenn ich sonst nicht rechtzeitig ins Training komme und vieles mehr.
Meine Freunde unterstützen mich, in dem sie Verständnis zeigen, dass ich im Winter fast keine Zeit für sie habe und sind dafür im Sommer umso mehr für mich da.

Wie lässt sich dein Sport mit der Schule/Berufslehre vereinbaren?

Da ich im Büro mit Gleitzeiten arbeiten kann, gibt es äusserst selten Komplikationen. Ich kann auch jederzeit frei nehmen für Turniere, da ich 6 Wochen Ferien zur Verfügung habe. Für die Schule nehme ich mir die nötige Zeit, welche mir gut reicht.

Wie seid ihr auf den Sponsor Parrot Zik und Novis gestossen?

Mein Vater, Peter Berset, kennt Andreas Tischhauser durch den Curlingsport. Auch ich habe ihn schon im "Curlerkreis" in Arosa angetroffen. Mein Vater unterstützt uns aktiv auch im Sponsoringbereich.  Er hat Andreas Tischhauser davon begeistern können.

Was ist euer erster Eindruck vom Parrot Zik?

Wir sehen Parrot Zik als sehr interessantes Projekt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit, deren Art für uns völlig neu ist. Als Botschafterinnen für eine Marke unterwegs zu sein, ist auch für den Curlingsport neu. Die Kopfhörer, welche wir erhalten haben, sind der absolute Wahnsinn und für die Vorbereitungsphase vor einem Spiel perfekt.

 

Herzlichen Dank für das Interview.

Wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und Spass und drücken Euch die Daumen, damit Ihr eure hochgesteckten Ziele 2017 erreicht.

 

 

 

 

Händlernachweis
Position hinzugefügt
Ausführung wählen
Artikel wählen
Geben Sie die Beschreibung zum Artikel ein
Konfiguration
Neue Position hinzufuegen?
Dieser Artikel liegt bereits im Warenkorb. Wollen Sie eine neue Position hinzufügen?
Position hinzugefügt
Adresse waehlen
Adresse bearbeiten
Passwort vergessen
Passwort neu generieren
Senden
Login nicht gefunden.
Mit dieser E-Mailadresse wurden mehrere Logins gefunden. Bitte geben sie das Login ein.

Passwort gesendet
Ihr Passwort wurde versendet und wird in Kürze bei Ihnen eintreffen.